EDU Schweiz unterstützt das Referendum «NEIN zur Organspende ohne explizite Zustimmung»

MEDIENMITTEILUNG

 

Klarer Entscheid der EDU-Delegierten

 

Da grössere politische Versammlungen aufgrund der Corona-Situation weiterhin nur mit Zertifikatspflicht erlaubt sind, hat die EDU Schweiz über die Unterstützung des Referendums gegen die Widerspruchslösung bei Organspenden online befunden. Der Entscheid fiel eindeutig aus – die Delegierten sprachen sich mit 53 Ja- zu 3-Nein-Stimmen für die

Unterstützung des Referendums aus.

Die Bundesversammlung hat am 1. Oktober 2021 eine Änderung des Transplantationsgesetzes beschlossen, womit bei der Organspende künftig die Widerspruchsregelung gelten soll: Jede Person, die nicht zu Lebzeiten einer Organspende widersprochen hat, wird automatisch zum Organspender. Sowohl die Geschäftsleitung als auch die Delegierten der EDU Schweiz vertreten die Haltung, dass diese ethisch inakzeptable Fehlentwicklung ein Schlüsselthema der EDU
betreffen.

Art. 10 Abs. 2 der Bundesverfassung garantiert jedem Menschen das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit und auf Selbstbestimmung. Dieser Schutz gilt ganz besonders auch in höchst verletzlichen Situationen wie beim Sterbeprozess. Bei der Widerspruchsregelung hingegen müsste das Recht auf Unversehrtheit des Körpers speziell eingefordert werden. Wird darauf verzichtet, sollten neuerdings Organe automatisch entnommen werden dürfen. Dabei bedeutet Schweigen eben nicht Zustimmung! Zu jedem medizinischen Eingriff braucht es ein bewusstes und klares Ja. Ethisch vertretbar ist Organspende nur, wenn die betroffene Person hierfür zu Lebzeiten ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben hat.

Aus diesen und weiteren Gründen wird die EDU Schweiz das Referendum unterstützen und sich aktiv an der Unterschriftensammlung beteiligen. Es bleibt nun bis am 20. Januar 2022 Zeit, um mindestens 50'000 beglaubigte Unterschriften zu sammeln.

Für weitere Auskünfte:
Daniel Frischknecht, Präsident EDU Schweiz, 078 839 25 83
Thomas Lamprecht, Vizepräsident EDU Schweiz, 079 286 85 45

 

 

Weitere Infos auf organspende-nur-mit-zustimmung.ch